Behindertenspezifische Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme

(BvB-Reha) nach § 117 i.V.m. §§ 55 und § 53 SGB III

Was bringt dir die Teilnahme an der Berufsvorbereitung?

  • Aufnahme einer Ausbildung oder Arbeit
  • Erstellung eines persönlichen Qualifizierungsplanes
  • Sozialberatung, allgemeine Lebenshilfe durch sozialpädagogische Betreuung
  • Hilfe bei der Praktikums-, Ausbildungs- und Arbeitsplatzsuche durch Bildungsbegleitung
  • Verbesserung der schulischen Grundlagenkenntnisse durch individuellen Förderunterricht

Welchen Zeitraum kannst du einplanen?

  • bis zu 11 Monaten
  • sofortiger Austritt bei Aufnahme einer Ausbildung oder Arbeit möglich

Wie läuft die Bildungsmaßnahme ab?

  • Eignungsanalyse
  • Grundstufe
  • Förderstufe
  • Übergangsqualifizierung
  • Angebote zur Sprachförderung

Du erprobst dich in den Berufsfeldern:

  • Berufe im Hotel- und Gaststättengewerbe, rund um den Haushalt sowie Sauberkeit und Hygiene
  • Metall, Maschinenbau

Betriebspraktika

  • Ziel: Übernahme in betriebliche Ausbildung/Arbeit
    • Erstellung eines persönlichen Förder-.und Qualifizierungsplanes
  • Pkt. Berufsschule: Wechsel von Theorie und Praxis
  • Ansprechpartner: Jacqueline Wulff 03331 296979 41
  • Zeitdauer wird individuell vereinbart

Berufsschule

  • wöchentlicher Wechsel mit der Praxis
  • Ergänzungsunterricht zum Erwerb des Hauptschulabschlusses (Deutsch/Mathematik) möglich

Information und Beratung

Haben Sie Fragen? Wir stehen Ihnen zur Beantwortung jederzeit gerne zur Verfügung:

ABW GmbH
An der MTS 7
16278 Angermünde

Telefon: 03331 296978 162


Ansprechpartnerin:
Kerstin Ebert
Fax: 03331 2988089
E-Mail: ebert(at)abw-ang.de

Gefördert durch: